Entwicklung & Erziehung, Gesundheit & Ernährung

Wenn Kinder Eckzähne bekommen..

…dann haben es nicht nur Kinder sondern auch so manche Eltern schwer. Wir machen diese Erfahrung gerade persönlich. Unsere Tochter hat seit knapp zwei Wochen mit den Eckzähnen zu kämpfen. Das äußert sich am Reiben der Augen und über die Wangen hinweg und Finger in den Mund stecken mit einhergehenden starken Weinanfällen. Das ganze Spielchen dauert dann manchmal bis zu 15 Minuten. Mittlerweile sind die beiden oberen Eckzähne aber durch gekommen und wir hoffen, dass sie ihr Wachstum bald beendet haben.

Doch wieso ist der Wachstum der Eckzähne eigentlich so schlimm und dramatisch bei vielen Kindern?

Eckzähne werden auch als Augenzähne bezeichnet. Wie ich von unserem Kinderarzt und auch von den anderen Eltern auf dem Spielplatz erfuhr, liegt das wohl daran, dass der Schmerz beim Wachstum dieser Zähne bis in die Augen zieht und Kinder deshalb vor Schmerzen sehr viel weinen.

Diese Theorie wird dadurch untermauert, dass die Wurzelspitze des oberen Eckzahnes fast bis zur Orbita (knöcherne Augenhöhle) reicht. Bei Entzündungen eines oberen Eckzahnes kann sich die Entzündung im Gesicht mit Schwellung, Rötung und Druckschmerzen dicht unter dem Auge manifestieren. Daher stammt der veraltete, umgangssprachliche Name “Augenzahn”.

Die Kühlung der Wangen mit einem Kirschkernkissen aus dem Eisfach müsste ein wenig Linderung bringen. Zumindest die Osanitkügelchen versagen jetzt bei uns komplett, nachdem die homöopathischen Heilmittel bei den anderen Zähnen einst halfen. Oftmals haben uns auch gefrorene Himbeeren beim Zahnen geholfen. Ihr Vorteil: Sie passen gut in den Mund, schmecken und sind kalt, wodurch sie den Mundraum wunderbar kühlen.

Bei den Eckzähnen hilft aus unserer Erfahrung zumindest kaum etwas anderes, daher heißt die Devise: Abwarten, Kind in den Arm nehmen, Trösten und warten bis der “Schub” vorbei ist.

Andere Mittel, die das Zahnen erleichtern können, sind Zahngels und Veilchenwurzeln. Im schlimmsten Fall und falls Fieber auftritt, kann man auch eine Paracetamol verabreichen. Hierbei sollte jedoch Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

Auch sollte man das übliche “Geschäft” nicht vernachlässigen, denn manche Kinder benötigen während dieser Zeit desöfteren eine frische Windel, da gerade das Zahnen mit Durchfall einhergehen kann. Unruhige Nächte sind dabei selbstverständlich vorprogrammiert, wie bei allen Problemen und Veränderungen unserer liebsten Kleinen.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Sende diesen Artikel an Deine Freunde bei Facebook, Twitter, Posterous und auf anderen Portalen:

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Posterous
  • del.icio.us
  • Yigg
  • Digg
  • Mixx
  • FriendFeed
  • MySpace
  • MisterWong
  • StumbleUpon
  • Live
  • Netvibes
  • NewsVine
  • Reddit
  • Technorati
  • Print
  • email

2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. [...] tag nach der schreizeit an sich. heute. kaum noch aushaltbar. schuld sind die eckzähne, wie auch hier gelesen, deren wachstum sich noch schon locker seit zwei wochen hinzieht. kein ende in sicht. und [...]

  2. [...] Gefürchtete Eckzähne Momentan sind die Eckzähne bei meinem kleinen Kind (17 Monate alt) dran. Schon beim großen Kind, das jedoch niemals so sehr unter dem Zahnen litt wie das kleine, hatte ich die Eckzähne in besonders schlechter Erinnerung. Auch andere Eltern bestätigen diese Beobachtung. Hier kommt ein Erklärungsversuch: Eckzähne werden auch als Augenzähne bezeichnet. Anscheinend zieht der Schmerz beim Wachstum dieser Zähne bis in die Augen und die Kinder weinen deshalb vor Schmerzen sehr viel. Diese Theorie wird dadurch untermauert, dass die Wurzelspitze des oberen Eckzahnes fast bis zur Orbita (knöcherne Augenhöhle) reicht. (Quelle: joombee.com) [...]

Diesen Artikel kommentieren





Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kommentars willige ich ein, dass der angegebene Name, die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Deinem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, im Zusammenhang mit Deinem Kommentar digital gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden auf dieser Seite nicht veröffentlicht. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.