Produkte & Tests

Angel Cat Sugar – der neue Trend aus Japan

Alle Eltern mit kleinen Töchtern kennen “Hello Kitty. Wem dieses Wesen dank einer cleveren Lisenzierungspolitik und einer ausgereiften Marketingstrategie noch nicht über den Weg gelaufen ist, muss die Welt mit anderen Augen betrachten. Jetzt aber bahnt sich mit Angel Cat Sugar eine ernstzunehmende Konkurrenz aus dem eigenen Hause an. Auch dieser süßen Katze bin ich schon einige Male begegnet und unsere Wege treffen sich immer häufiger.
(more…)

0 Kommentare
Produkte & Tests

Babygeschirr “mOmma” für stilbewusste Eltern

Kindergeschirr gibt es reichlich, doch dies sieht meistens eher schlicht aus und folgt dem Gedanken seinen Zweck zu erfüllen. Sicherlich lässt sich für den richtigen Preis design-technisch immer etwas Ausgefallenes an Kinder-/Babygeschirr finden. TOMY schafft jetzt mit dem seiner „mOmma“-Serie Abhilfe: Babygeschirr in einem einzigartigen Design zu einem bezahlbaren Preis.
(more…)

0 Kommentare
Produkte & Tests

Kinderwagen: Stokke Xplory-Buggy

Ich habe beschlossen, in Zukunft weitere Modelle von Kinderwagen hier bei Joombee vorzustellen. Kinderwagen sind für die ersten Jahre das wichtigste Transportmittel für unsere kleinen Lieblinge. Die Wahl sollte gut durchdacht sein, damit man am Ende keine böse Überraschung hat. Empfehlenswert hierfür ist auch der Artikel “Die Auswahl des richtigen Kinderwagens“, der zwar auf einem älteren Stand ist, aber für jeden Leser immer wieder als Informationsquelle dienen kann. Den Anfang einer losen Reihe von Artikeln über Kinderwagen macht heute der “Stokke Xplory-Buggy”.

Quelle: Griffiths Consulting / Stokke GmbHWer schon mal einen Stokke gesehen hat, weiß ganz genau, dass das Design dieses Kinderwagens einzigartig ist und auf der Straße auffällt. Die Höhe ist gut durchdacht und ermöglicht es, dass Eltern sich jederzeit auf Augenhöhe mit ihrem Kind befinden. Der Stokke bietet auch auf funktionaler Ebene so einiges. Wie andere Kinderwagen lässt er sich von einer Babyschale zu einem Buggy umwandeln. In diesem kann das Kind zu den Eltern gerichtet oder umgekehrt von den Eltern weggedreht werden, wodurch es seine Umwelt sehen kann.

Gewichtsmäßig gehört der Stokke eher zu den leichteren Kinderwagen. Er bietet sich daher wohl eher vermutlich für den Stadtbereich an und anderen entsprechend ausgebauten Gebieten. Flexible Vorderräder gehören hierbei mit zur Grundausstattung. Interessanterweise besitzt der Stokke Xplory eine “Zwei-Rad-Funktion”, was den Einstieg in öffentliche Verkehrsmittel erleichtern soll. Die Räder können hierfür leicht eingeklappt werden – für den Stadtbereich auf Rolltreppen oder in Bus und Bahn ein weiterer Vorteil.

Wichtig sind die verstellbaren Buggygriff. Dieser kann in Höhe und Winkel verstellt werden. Dies sollte mittlerweile zur Grundfunktion von Kinderwägen gehören, damit Mama und Papa den optimalen Schiebekomfort genießen können. Für den optimalen Sitzkomfort kann man die Fußstütze an die Größe des Kindes anpassen. Dieses Detail fehlt leider bei unserem eigenen Kinderwagen, aber man kann ja leider nicht alles haben, was man sich wünscht. Selbstverständlich können die Textilien zur Reinigung abgenommen werden. Die Stoffe zu waschen ist vor allem nach einem langen Herbst und Winter empfehlenswert, um die Haltbarkeit zu verlängern und seinem Kind eine angenehm saubere Umgebung zu bieten, die frei von Kekskrümmeln oder Erdresten der Schuhsohlen ist.

Quelle: Griffiths Consulting / Stokke GmbHDen Stokke gibt es in vielen verschieden Farben und Desings. Aktuell hat Stokke für den kommenden Frühling laut Pressemeldung ein sonnengelbes Design, sowie die Designs ForestOlive und ForestCream im Angebot. Mit so viel froher Farbauswahl, wird es garantiert nie langweilig. Und im urbanen Alltag fällt man auch an tristen Tagen ausreichend auf.

Stokke sorgt ebenso für die notwendigen Accessories zu jeder Jahreszeit und für jede Lebenslage die man mit dem Kind erlebt, wie z.B. einer Wickeltasche, einem Kindersitz-Adapter oder einen Sonnenschirm. Der Stokke Xplory scheint nicht nur äußerlich und funktional sein Geld wert zu sein. Mehr als einmal gab es Auszeichnungen für diesen Kinderwagen. Erstaunlich finde ich, dass ein älteres Modell von Stokke in einem Test der Stiftung Warentest von 2006 positiv auffiel, weil nachweislich keine schädlichen Stoffe verwendet für die Herstellung wurden. Dieser Test betraf jedoch nur Buggys – daher sind viele gängige Kinderwagen-Modelle nicht enthalten. Dennoch ist dies ein positives Argument für den Stokke.

Zusammenfassend eignet sich der Stokke für Eltern, die einen Kinderwagen für den Stadtbereich benötigen. Hierfür erfüllt er die notwendigen Anforderungen, was auch funktional durchdacht und umgesetzt wurde. Preislich muss man dafür zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, aber Qualität hat nun mal seinen Preis. Ob dieser nun im Dauergebrauch gerechtfertigt ist, muss jeder für sich und sein Kind selbst beurteilen. Ich würde mich daher auch über eure Erfahrungen im Kommentarbereich freuen!

5 Kommentare